Tock-Fiction!? Wie kam es dazu?

 

Eigentlich fing alles mit einer Schnapsidee an, um genau zu sein, war es eine Whiskey-Idee. Schweden 2016 lief richtig gut, wir hatten alle unsere „Wunschfänge“ längst voll. Da kam Kevin von Rutenbau Brüggemann auf die Idee, „eyh Frank, lass uns doch mal battlen!“ Gesagt, getan, ach ja, den Wetteinsatz brauchten wir noch… eine Flasche Whiskey… Der tat mir übrigens am nächsten Morgen richtig weh.

 

Einige Tage nach Schweden war ich mit Dany am Rhein und erzählte davon. Und somit war eine Idee geboren, lass uns ein Rhein-Battle machen. Worum soll es denn gehen? Eigentlich nur um den Fun, damit es aber doch etwas zu gewinnen gibt, haben wir das Rhein-Pommes-Battle aus der Taufe gehoben. Und ein super „un“professionelles aber sehr lustiges Live-Video rausgehauen.

 

Schnell kamen Anmeldungen dafür rein – und wir waren voll. Besonders gefreut hat mich die Teilnahme von den Jungs von Abgemetert, die jedes Gewässer crashen und die Überraschungsteams rund um Luis und Monkey Lures.

 

Während und nach dem Battle stellte sich immer mehr heraus, dass die Leute gar nicht dabei waren, weil es ein Battle ist, sondern um sich kennenzulernen, sich auszutauschen, natürlich auch zu angeln, meist kennt man sich ja nur von den sozialen Netzwerken.

 

Es war ein gelungenes Treffen, bei dem ich noch eine tolle Location für die Pommes gefunden habe. Die hatte natürlich jeder Teilnehmer gewonnen! Ein paar kleine Gewinne konnten wir – dank der Sponsoren – auch verteilen.

 

Keine zwei Wochen später bekam ich schon die Resonanz, dieses doch noch ein zweites Mal zu veranstalten – in mir reifte da aber schon eine andere Idee.

 

Natürlich gab es ein zweites Rhein-Battle, diesmal war der Treffpunkt in einer Pizzeria in Rees, aber es war kalt, Mitte Januar. Mittlerweile war ich mit den Sponsoren soweit, dass es sogar Preise für jedes teilnehmende Team gab! Und wieder wurde mir signalisiert, dass es um die Gemeinschaft und das Miteinander geht, die Fänge und die Wertung ist doch eher nebensächlich. Weil ich meine Klappe nicht halten konnte, sickerte meine Idee auch schon langsam durch!

 

Meine Idee nahm Formen an und war fast ausgereift. Spro sei dank! Von Anfang an hatte ich da tolle Unterstützung. Warum nicht so ein Angelfestival im größeren Stil und nicht nur einen Vormittag ausgestalten. Aufgrund des rechtlichen Rahmens kam dafür dann natürlich nur Holland in Frage. Dort ist C&R erlaubt! OK, Idee geboren – Konzept steht – zumindest im Kopf, jetzt heißt es, Mit-Orgas akquirieren. Da standen Abgemeterts für mich an erster Stelle, auch, weil sie einen sehr guten Kontakt zu Firmen wie z.B. Savage Gear und WFT haben – aber vor allem weil es eine einfach coole Truppe ist. Dann wollte ich noch gerne Personen im Team haben, die unheimlich viel in Holland unterwegs sind, also direkt mal in Kontakt mit Arne und Johannes von MBZB und mit Steffen von CouchfisherTV getreten. Zum Schluss fehlte eigentlich nur noch jemand, der einen guten Kontakt zum holländischen Verband wegen der benötigten Angelkarten hat, dadurch war dann Rafael von Löchte Angelsport dabei und natürlich nicht zu vergessen, Kevin von Rutenbau Brüggemann, der als Preis eine handgebaute Rute ins Rennen geworfen hat.

 

Und dann ging es los, Brainstorming – Namen für das Festival suchen, Location für mehrere Tage suchen, Spots zusammen stellen….

 

Der Rest ist ja dann eigentlich schon Geschichte…. Wiederholung folgt!

 

Wollt Ihr genaueres wissen, geht doch bitte auf die extra dafür erstellte Seite www.tock-fiction.de



Kontakt: 

Frank Lütke Dartmann - Hilgenbrink 17 - 48282 Emsdetten - Tel.: 0172/8887878 - frank_stroms@yahoo.de